Lade Karte ...

Cristián Varas im Konzert

14.10.2017
19:00 - 20:30

Bürgerhaus "Hanns Eisler"
Eichenallee 12
15711 Königs Wusterhausen

Kategorien

Dieses Konzert findet im Rahmen der Ausstellung „Spuren“ statt.

Cristián Varas wurde 1982 in Santiago de Chile geboren.
Mit 12 Jahren begann er klassische Gitarre zu lernen bis 2004, wo er seinen Weg zur Flamenco-Gitarre fand.
Dort erkundete Cristián eine ganz neue Ausdrucksform für sein Instrument. Er kombiniert beide Techniken auf seine eigene Art,
was sich auch in seinem Kompositionsstil widerspiegelt.

Cristián Varas war bereits Gast beim Kulturbund.
Er begleitete die Vernissage der Ausstellung „Künstler aus dem ‚Süden’“

Foto: Wolfgang Lücke

Impressionen vom Konzert
Die Konzertbesucher spendeten „standing ovations“, unterstützten den Künstler mit einem gelegentlichen „Olé“ und
waren insgesamt sehr begeistert von diesem Gitarrenabend.
Wobei „Gitarrenabend“ nicht ganz zutreffend war, denn in der Zugabe lernten wir auch den Sänger Cristián Varas kennen.
Der Gitarrist bot dem Publikum eine breite Palette musikalischer Höhepunkte an – bekannte Stücke, neu arrangiert
oder auch eigene Kompositionen, die sich nahtlos einfügten.
Die Darbietung erfolgte sehr emotional und auf hohem Niveau.
Cristián Varas verriet uns, dass dieses Konzert seine Premiere als Solokünstler war. Er spielt sonst in verschiedenen Formationen
und Projekten. Die Herzlichkeit des Publikums hat ihm gezeigt, dass diese Idee richtig war. (siehe auch Gästebucheintrag unten)

      Fotos: Wolfgang Lücke