Lade Karte ...

Armin Müller-Stahl - Ich wollte einfach fliegen

09.03.2018
19:00 - 21:30

Stadtbibliothek
Scheederstraße 1
15711 Königs Wusterhausen

Kategorien

Ein Filmvortrag mit Dr. Katrin Sell
in Kooperation mit der Volkshochschule Dahme-Spreewald und der Stadtbibliothek

Wer sich mit dem Leben von Armin Müller-Stahl beschäftigt, wird Erstaunliches hören, vor allem von der Vielseitigkeit eines Künstlers, die selten ist. Zum Anfang seiner künstlerischen Laufbahn stand die Geige – die er in einigen seiner Filme auch immer wieder gern hervorholt – im Mittelpunkt, bis ihn die Schauspielerei an die großen Bühnen führte und auch zum Film. Schnell erfolgreich, wurde er einer der besten Schauspieler in der DDR und konnte in den 80er und 90er Jahren mit gleicher Anerkennung seine Karriere auch im Ausland fortsetzen. Hollywood, immer noch ein Traum-Ort vieler Schauspieler, blieb ihm nicht lange verschlossen. Im Alter kam eine dritte Leidenschaft dazu – die Malerei.

Filmvorführung: Geschlossene Gesellschaft (DDR 1978)
Regie: Frank Beyer, Darsteller: Armin Müller-Stahl, Jutta Hoffmann u.a.

Erzählt wird die Urlaubsgeschichte eines Ehepaares. Beyers brillanter Film über die Ehekrise eines Paares behandelt neben den privaten auch die gesellschaftlichen Konflikte eines Landes, das sich immer weiter in eine Isolation begibt.
Bei den kulturpolitisch Verantwortlichen stieß der Film auf massive Kritik, zu deutlich ist die Gesellschaftskritik des Regisseurs angelegt.

Foto: Wolfgang Lücke