Lade Karte ...

"Distel - Beim Barte des Proleten"

13.06.2015
19:00 - 21:00

Bürgerhaus "Hanns Eisler"
Eichenallee 12
15711 Königs Wusterhausen

Kategorien

Klammer

Wir präsentieren in Kooperation mit dem Kulturverein Zeuthen e.V.  KV Zeuthen_dunkler
im Rahmen der Erwin-Hahs-Ausstellung:

„Distel – Beim Barte des Proleten“

Geschichten aus dem Kabarett-Theater Distel in den Zeiten von Walter Ulbricht, Erich Honecker und Helmut Kohl
mit originalen Ton- und Filmeinspielungen.

Lesung und Gespräch mit dem Autor Jürgen Klammer

Der Chronist Jürgen Klammer, in den siebziger Jahren selbst Autor der Distel und damit Zeitzeuge,
recherchierte mehr als zehn Jahre in den Archiven und sprach mit nahezu allen noch lebenden Schauspielern
aus den ersten Jahrzehnten des ältesten Kabaretts in der DDR.

Zahlreiche der mit diesem Kabarett verbundenen Personen schälten sich aus nüchternen Dokumenten als überaus
interessante Persönlichkeiten heraus.

Ihre Motive, Träume, Irrtümer und Widersprüche ermöglichten einen tiefen Einblick in das Geschehen auf und
hinter der bekannten Kabarettbühne und das höchst interessante Auf und Ab der grauen wie
bunten Kulturpolitik der DDR.

Fast gleichzeitig gründeten sich die Distel im Oktober 1953 und die Leipziger Pfeffermühle im März 1954.
Am Beispiel einzelner Kabarettisten werden die direkten Bezüge zwischen diesen beiden wichtigsten DDR-Kabaretts aufgezeigt
und mit Filmdokumenten belegt.

So wird an den großartigen Leipziger Kabarettisten Conny Reinhold ebenso erinnert wie an Ursula Schmitter,
Ellen Tiedtke und Edgar Kühlow.

Videoankündigung auf KWtv

Die Veranstaltung war ein würdiger Abschluß der Erwin-Hahs-Ausstellung.
Distellesung-07 Distellesung-05 Distellesung-06 Distellesung-08 Distellesung-04 Distellesung-03 Distellesung-02 Distellesung-01
Fotos: Wolfgang Lücke
Zum Schluß gab es ein Dankeschön von Ulrike Dolezal vom Kulturverein Zeuthen und
Christiana Lücke vom Kulturbund Dahme-Spreewald e.V.

 

Am 21.04.2015 stand zum Thema dieser Artikel in der MAZ:
Distel-MAZ