Lade Karte ...

Weihnachtslesung mit Annett Renneberg

07.12.2019
19:00 - 20:30

Historischer Kultursaal Senderhaus 1
Funkerberg 20
15711 Königs Wusterhausen

Kategorien

„Alle Jahre wieder“ – literarisch-musikalische Weihnachtslesung
Welche Gedanken gehen Ihrem Weihnachtsbaum so durch die Krone, wenn er festlich geschmückt in der Stube steht?
Und kennen Sie Weihnachtskrisen, wie sie ein Karpfenstreit hervorrufen kann?
Wo bleibt Felix so lange und wer hat Mitte Dezember schon alle Schokolade aus dem Adventskalender aufgegessen?

Gemeinsam mit dem österreichischen Bariton, Kammersänger Johannes-Paulus Sterkel und dem Akkordeonisten
Jonas Rentsch/ Pianisten Klaus Schäfer gestaltet die Schauspielerin Annett Renneberg ein heiter-besinnliches Programm
zum Weihnachtsfest.

Lassen Sie sich einstimmen auf die Zeit der Kerzen und Lebkuchen und freuen Sie sich auf bekannte Texte und Lieder,
auf berührende Geschichten und einen stimmungsvollen Abend im Historischen Kultursaal in Königs Wusterhausen.

Annett Renneberg wurde 1978 in Rudolstadt geboren und wuchs in Berlin auf.
Mit 13 Jahren spielte sie ihre erste Hauptrolle in einem Fernsehfilm. Es folgten seither über 80 weitere Rollen für Fernsehen und Kino.
Die populärsten sind die der Signorina Elettra in den Verfilmungen der Donna Leon Romane “Commissario Brunetti”,
die Annett Renneberg seit 1999 verkörpert und die Rolle der Dr. Maria Weber in der Erfolgsserie “In aller Freundschaft“,
deren Ensemble Renneberg seit 2018 angehört.
1998, ein Jahr nach ihrem Abitur, ergab sich ihre erste Theaterarbeit und erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Peter Zadek
bei “Mahagonny” im Rahmen der Salzburger Festspiele. Renneberg arbeitete bis zu seinem Tod immer wieder mit dem Regisseur zusammen.
Unter seiner Regie spielte sie in den darauf folgenden Jahren Ophelia in “Hamlet”, Solveig in “Peer Gynt” und Ersilia in “Nackt”.
2008 spielte sie unter der Regie von Dr. Dieter Wedel die Kriemhild bei den Wormser Nibelungenfestspielen.
2016 spielte sie im Rahmen der Salzburger Festspiele die Rolle der „Königin der Nacht“ in der Neuinszenierung des
Thomas Bernhard Stückes „Der Ignorant und der Wahnsinnige“ unter der Regie von Gerd Heinz.
Diese Inszenierung war auch eine Spielzeit lang am Wiener Burgtheater zu sehen.

Seit 2005 tritt die Schauspielerin, die 2002 die Goldene Kamera erhielt, auch mit eigenen musikalisch- literarischen Bühnenprogrammen
und Lesungen auf.
Seit 2007 geht sie zudem regelmässig mit der Schriftstellerin Donna Leon auf Lesereise im deutschsprachigen Raum.

Annett Renneberg lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen, Schafen und Hühnern in Mecklenburg.