Lade Karte ...

Andrej Hermlin liest "My Way - Ein Leben zwischen den Welten"

05.11.2015
19:00 - 21:00

Bürgerhaus "Hanns Eisler"
Eichenallee 12
15711 Königs Wusterhausen

Kategorien

„Ich bin in jeder Hinsicht bunt gemischt“, sagt Andrej Hermlin über sich.
Der Sohn des Schriftstellers Stephan Hermlin darf schon vor dem Fall der Mauer reisen und sieht die Welt.
Als Kind trifft er berühmte Dichter, wie Pablo Neruda, Friedrich Dürrenmatt, Max Frisch oder Heinrich Böll.
In der Schule wird er deswegen oft angefeindet. Ein Fluchtpunkt ist für ihn ist die Musik.
Die amerikanische Swingmusik der 30er Jahre mit ihren Protagonisten Benny Goodman oder Glenn Miller läßt ihn nicht mehr los.
Heute ist er „der deutsche Botschafter des amerikanischen Swing“.

Seine Autobiografie ist ein Rückblick auf eine ungewöhnliche Kindheit und Jugend in der DDR sowie eine Reise in die
faszinierende Welt des Swing. (Die Welt)

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „Gratwanderung“ statt.

Portrait_Foto Charly Yunck Hermlin Andrej Hermlin in Luckenwalde vor seinem Buick von 1941
Fotos: Charly Yunck, Wolfgang Lücke

Hermlin MAZ vom 03.11.2015

Im Anschluß an die Lesung gab es ein interessantes Gespräch zwischen den Besuchern und Andrej Hermlin,
das sich sowohl um seine Musik, als auch um die allgemeine politische Situation in Europa drehte.
Ein Drehteam von KW-Tv hat Aufnahmen für einen Videobeitrag gedreht.

Link zum Video-Beitrag auf KW-Tv
Hermlin2 Hermlin4 Hermlin8 Hermlin1
Hermlin3 Hermlin7 Hermlin6
Fotos: Wolfgang Lücke
Lesung Hermlin Blickpunkt Blickpunkt vom 14.11.15